Pressemitteilung

06.Oktober 2021 - Einzelhandel

Schweickert: Landesregierung wartet mit zielgerichteten Förderprogrammen, bis es nichts mehr zu fördern gibt

Andere Bundesländer wie Hessen oder Nordrhein-Westfalen zeigen, was alles möglich wäre.


Prof. Dr. Erik Schweickert, einzelhandelspolitischer Sprecher der FDP/DVP-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, kommentiert die Debatte „Innenstadtsterben stoppen“ im Landtag von Baden-Württemberg:

„Etwas seltsam ist es schon, dass die grün-schwarze Landesregierung sich nun dem Problem der verödeten Innenstädte widmet und ihrer zahlreichen Förderprogramme rühmt. Zum einen ist sie nämlich selbst zu guten Teilen für diese Krise verantwortlich: Ihre Fehlentscheidungen während der Corona-Krise – sei es das Verbot von Click&Meet im Dezember 2020 oder die irrsinnige 800qm-Regelung – führten auch dazu, dass viele Geschäfte heute ums Überleben kämpfen.

Zum anderen kommen diese Förderprogramme viel zu spät und zögerlich. Wie es auch gehen kann, zeigen beispielsweise Hessen – Programmstart Mai 2021, Fördervolumen 27 Millionen Euro – oder Nordrhein-Westfalen – dort startete dieser Tage bereits der dritte Projektaufruf im `Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte´.

Es kann nicht sein, dass man wartet, bis es nichts mehr zu Fördern gibt. Ich fordere daher: Mehr Geschwindigkeit, bessere Ideen, mehr Anpacken für die Zukunft unserer Innenstädte. Daher werden wir als FDP-Landtagsfraktion in den kommenden Wochen nicht lockerlassen und uns intensiv mit der Zukunft des Einzelhandels beschäftigen. Wir werden die Landesregierung zu nachhaltigeren Aktionen auffordern, beispielsweise bei Digitalisierungsprämie, Investitionsfonds oder verkaufsoffenen Sonntagen. Denn das Thema ist zu wichtig, um es der Tatenlosigkeit eines grün-schwarzen Kabinetts zu überlassen.“

Weitere Pressemitteilungen zum Thema

23.01.2022 - Posted in:Einzelhandel/ Tourismus

Rülke: Abkehr von 2G-Regel im Einzelhandel erforderlich

21.01.2022 - Posted in:Einzelhandel/ Tourismus

Schweickert: 2G im Einzelhandel und Sperrstunde in der Gastronomie müssen abgeschafft werden

20.01.2022 - Posted in:Einzelhandel/ Mittelstand und Handwerk/ Wirtschaft

Schweickert: Politische Versäumnisse führen zur Schlechterstellung der baden-württembergischen Unternehmen

14.01.2022 - Posted in:Einzelhandel/ Mittelstand und Handwerk

Schweickert: Schlechterstellung der baden-württembergischen Unternehmen muss ein Ende haben

13.01.2022 - Posted in:Digitalisierung/ Einzelhandel/ Energie/ Gesundheit/ Klimaschutz/ Migration/ Mittelstand und Handwerk

Rülke: Unsere Modernisierungsthemen gegen die grün-konservative Altväterkoalition

12.01.2022 - Posted in:Einzelhandel/ Mittelstand und Handwerk

Schweickert: Sonderbelastungen für Gastronomie und Einzelhandel muss ein Ende haben

22.12.2021 - Posted in:Einzelhandel/ Mittelstand und Handwerk

Schweickert: Baden-Württemberg muss nun auch Sonderweg bei Stichtagsregelung beenden

16.12.2021 - Posted in:Einzelhandel/ Mittelstand und Handwerk

Schweickert: Wir verlangen ein Rückmelde- und Rückzahlungsmoratorium zur Corona-Soforthilfe

15.12.2021 - Posted in:Einzelhandel/ Haushalt/ Mittelstand und Handwerk/ Tourismus

Reith und Schweickert: Zielgerichtete Investitionen für Zukunftsthemen Einzelhandel, StartUps und Tourismus notwendig

04.12.2021 - Posted in:Einzelhandel/ Tourismus

Schweickert: Restriktives Corona-Regelwirrwarr bedroht zahlreiche Existenzen